top of page

Die richtige Krallenpflege für Euren Liebling


Das Thema mit den Krallen

(Die Anleitung ist in Zusammenarbeit mit der Hundephysio Bodenwöhr entstanden)


Kannst Du Dir vorstellen, dass die Krallenlänge Deines Hundes etwas mit seinem Bewegungsapparat zu tun hat?

Die Krallen haben großen Einfluss darauf, wie Dein Hund steht und geht. Nicht nur, dass Dein Hund mit zu langen Krallen wie auf Eiern läuft, sondern zu lange Krallen können schlichtweg weh tun, da sie ständigen Druck auf die Pfote erzeugen. Durch die daraus resultierenden Schmerzen können Eure Hunde lahmen. Was aber noch schlimmer ist, ist die Tatsache, dass zu lange Krallen zu einer veränderten Stellung der Zehen führen können. Dein Hund wird dann das Aufsetzen der Pfote anpassen, um Schmerzen zu verhindern. Dieses Verhalten kann dann Veränderungen in den Zehengrundgelenken zur Folge haben. Ein guter Vergleich zu uns Menschen ist, wenn wir uns vorstellen in zu engen Schuhen zu laufen. Wir würden das keinen Tag ohne Schmerzen durchhalten. Dauerhaft kommt es zu Veränderungen in den Gelenken, die auf Dauer zu Arthrose führen können.


Zu lange Krallen haben zudem negativen Einfluss auf die Raumwahrnehmung Eures Hundes. Die Pfoten sind mit ganz vielen Nerven durchzogen damit der Hund bspw. seine räumliche Position (oben, unten) wahrnehmen kann. Sind die Krallen zu lang, wird die Botschaft von den Nerven in der Pfote zum Gehirn falsch/ fehlerhaft/ verändert übermittelt. Seine Raum-Wahrnehmung ist damit gestört.


Im Nachfolgenden zeige ich Euch das „Thema mit den Krallen“ anschaulich anhand von Bildern:


Im ersten Bild sind zu lange Krallen erkennbar:


▪ die Krallen berühren den Boden beim Stehen

▪ auf glatten Böden kannst du bei jedem Schritt deines Hundes ein Klickern hören


Wenn ihr also die oben genannten Anzeichen für zu lange Krallen beobachten könnt, ist es sinnvoll die Krallen kürzen.


Im zweiten Bild könnt Ihr Krallen sehen, wie lang sie im Optimalfall sein sollten:



Aber wie kürzt Ihr am besten die zu lang gewordenen Krallen Eures Lieblings?


Ein häufiges Problem bei der Kürzung der Krallen ist, dass diese bereits zu lang sind und das „Leben“ mit der Zeit nach vorne gewachsen ist. Wird so eine Kralle gekürzt, besteht immer die Gefahr für ein Verletzungsrisiko. Hier ist Geduld gefragt.


Ich verwende hierfür ein Schleifgerät und kürze die Krallen behutsam und schrittweise. Es ist darauf zu achten, dass man den Schleifkörper nur für kurze Zeit an die Kralle hält, um eine Überwärmung zu vermeiden. Sobald man in der Krallenmitte einen dunklen Punkt erkennen kann (Bild 3) ist genug Krallenmaterial abgefeilt worden. Der dunkle Punkt zeigt an, dass sich das Leben in der Nähe befindet. Nach einigen Tagen hat sich dieses aber wieder ein Stück zurückgezogen und man kann neu ansetzen und die Krallen ein Stück nachkürzen.


Das Schleifgerät eignet sich auch im Falle von schwarzen Hunde-Krallen. Aber es herrscht durch die „Undurchsichtigkeit“ der Krallen ebenfalls ein erhöhtes Verletzungsrisiko. Achtsamkeit ist gefragt! Beim Schleifen ist es wie beim Schneiden, man sollte den Hund am besten trainerisch daran gewöhnen.



Hier noch weitere Tipps für das Krallenschleifen?


Bei Hunden mit langem Fell ist es einfacher, wenn man vorher z.B. einen Seidenstrumpf bearbeitet. Damit kann sehr gut das Fell zurückgehalten werden, damit es nicht das Sichtfeld während des Schleifens stört.




Auf diesem Bild wurde die linke Kralle auf die bestmögliche Länge gekürzt. In der Mitte der Kralle könnt ihr wieder ganz deutlich den dunklen Punkt, das Leben, erkennen.




Welches Gerät kann ich Euch empfehlen?


Es gibt verschiedene Produkte auf dem Markt. Persönlich würde ich ein Gerät , welches folgende Merkmale aufweist, wählen:

  • Ein Gerät ohne Batterien, also das selbst aufgeladen werden kann. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man länger und zuverlässiger, ohne Verlust der Schleifstärke, mit dem Gerät arbeiten kann.

  • Integrierte LED-Beleuchtung. Man sieht gerade bei Hunden mit längerem Fell den Arbeitsbereich einfach besser.

  • Regulierbare Geschwindigkeit

  • Möglichst leiser Motor

  • Diamant Schleifstein. Der Schleifstein ist dadurch langlebiger.

  • Schleifsteinkappe in der man einzeln die Krallen positionieren kann und dadurch das Verletzungsrisiko minimiert wird.


Produkte, die ich persönlich als empfehlenswert empfinde:


  • Casifor nail Grinder

  • Oster Cordless nail filer

55 views

Comments


bottom of page